07 — 10

Fettschmelze

– Von der Improvisation zur Institution

logo

Gehe dahin, wohin dein Herz dich führt! Unser Herz besteht in diesem Fall aus zwei Pupillen auf einer kleinen Flasche, die sich Matcha You nennt, und führt uns nach Karlsruhe in die Fettschmelze. Besser gesagt, die Fettschmelze führte uns zu ihr. Denn der Club hat in Gang gebracht, dass wir in Karlsruhe gelandet sind. Das war eigentlich noch nicht der Plan – aber gut, dann schauen wir mal. Und wir schauen gerne wieder vorbei! So viel steht fest. Der Name Fettschmelze steht übrigens nicht für kalorienverbrennendes Tanzen, sondern stammt aus der Zeit, als das Gelände noch ein Schlachthof war. Heute ist es Teil des Zentrums für Kultur- und Kreativschaffende und die Gang rund um Lukas, Hendrik, Jonas, Sophia und Stefan nutzt die Location Tag und Nacht in einem sich immer wieder ändernden Kontext. Tagsüber dient sie als Büro- und Ateliergemeinschaft – abends wird sie unter der Woche für Ausstellungen, Konzerte, Barbetrieb, Restaurant oder andere Veranstaltungen genutzt, am Wochenende wird sie zum Place-to-be für die Karlsruher Szene. Fettschmelzendes Tanzen findet dort also doch statt, denn die Jungs machen sich viele Gedanken um die richtige Auswahl der Bookings – die Gäste wissen es zu danken und tanzen gut und gerne bis in die frühen Morgenstunden.

Für den perfekten Start ins Wochenende sollte man sich übrigens mal den Fettfriday reinziehen – geiles Essen wie Pastrami-Sandwiches und wechselnde Weine und Biere in bester Atmosphäre – läuft!

10504782_718164488272680_309029621131545370_o 13316820_986720968083696_2225429855354627036_o
fs