25 — 05

Happy father´s day.

Happy father´s day! Und für alle Nicht-Väter oder Nicht-Männer: Happy Christi Himmelfahrt!

Was ist der Vatertag?

Außer den zwei obligatorischen „B“ am Vatertag – Bollerwagen und Bier – what else is there? Wikipedia sagt zum Thema Vatertag folgendes: „Der Vatertag, auch Herrentag oder Männertag genannt, ist ein in verschiedenen Teilen der Welt begangenes Brauchtum zu Ehren der Väter bzw. Männer.“ Anscheinend in Berlin und Umgebung Ende des 19. Jahrhunderts aufgekommen, hat der Vatertag sich von dort aus verbreitet. Berlin und seine Vorreiterstellung – was heute der Elektro-Hipster, war damals Vati. Zeiten ändern sich..

Wobei das Wort Vatertag wohl schon damals nicht ganz im eigentlichen Sinne des Erfinders verstanden wurde: Ende 1900 gab es in Berlin viele alleinstehende, schlecht untergebrachte Männer. Die damals dann Christi Himmelfahrt nutzten: zur Rudelbildung und zum Trinken, gerne mit einem Ausflug ins Grüne verbunden (Berliner Zeitung). Und für die wirklichen Väter galt es als angebracht, Söhne und junge Männer in die Sitten und Unsitten der Männlichkeit einzuführen. Na denn.

Übrigens: Laut statistischem Bundesamt gibt es am Vatertag so viele Unfälle und Schlägereien, wie an keinem anderen Tag im Jahr. Dem Alkohol sei Dank.

Unnützer Fakt am Rande: wer sich als Vater mal ein Jahr lang so richtig für sein Vater Dasein selbst befeiern will, der kann damit am 6. Januar in Serbien anfangen. Weiter ginge es am 23. Februar in Russland, der März bietet dann gleich 10 Länder zur individuellen Auswahl, im April wird es mit Südkorea exotisch. Bis zum finalen Ende am 26. Dezember in Bulgarien lässt es sich so problemlos einmal quer durch die Welt feiern.

Passend dazu nen Luvcast von unserem schönen Schmetterling Dancekowski. Easy Sound, der passend zum heutigen Tage gut reingeht.

 

Picture by William Eggleston, Los Alamos’ series,  1965-1968